Die Ausbildung zum Führen von mehrmotorigen Flugzeugen

MEP – Multi Engine Piston Rating

Haben Sie bei Nacht oder langen Überwasserstrecken nicht auch schon mal daran gedacht, im Falle eines Falles ein zweites Triebwerk zu haben? Die MEP-Ausbildung berechtigt Sie ein zweimotoriges Flugzeug zu fliegen, womit Sie und Ihre Passagiere ein gehöriges Maß an Sicherheit gewinnen.

MEP Multi Engine Piston
Die DA42 Twin Star von Diamond Aircraft stellt das modernste Flugzeug seiner Klasse dar.

Berechtigung

Mit dem Class Rating MEP(A), Multi Engine Piston (Airplane), erwerben Sie die Klassenberechtigung, um mehrmotorige Kolbenflug zeu ge, die zur Führung durch nur einen Piloten zugelassen sind, nach Sicht fliegen zu können. Wenn Sie über eine Instrumentenflugberechtigung SEP/IR für einmotorige Flugzeuge verfügen, können Sie diese im Anschluss auf die Berechtigung für mehrmotorige Flugzeuge MEP/IR erweitern.

Flugzeug

Sie schulen bei uns auf dem hochmodernen Flugzeug Diamond DA42 in Compositbauweise, mit Garmin 1000 Glasscockpit sowie mit treibstoffsparenden Dieselmotoren.

Flugzeug Flügel
Cockpit bei Sonnenaufgang
Propellor

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst 7 Stunden und beinhaltet die Vertrautmachung mit den Systemen und dem Handling des Flugzeugmusters DA42 sowie des Garmin 1000 Glascockpits.

Der anschließende optionale Instrumentenflug-Teil beinhaltet keine Theorie.

Praktische Ausbildung

Zur praktischen Ausbildung gehören 6 Stunden Flugzeit mit einem Fluglehrer.

  • 2.5 Std. Flugzeit Basisausbildung
  • 3.5 Std. Flugzeit mit dem Schwerpunkt der Schulung in Triebwerksausfällen und asymetrischen Flugzuständen

Der optionale anschließende Teil der Erweiterung der Instrumentenflug-Berechtigung umfasst 5 weitere Flugstunden mit Lehrer, in denen ausschließlich nach IFR geflogen wird.

Prüfungen

Die MEP-Ausbildung wird mit einer praktischen Prüfung abgeschlossen.

Die Erweiterung der IFR-Berechtigung erfordert eine zusätzliche Prüfung. 


Haben Sie noch offene Fragen zum MEP(A) Class Rating? Die FFL Flugschule berät Sie gerne. Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns.