Flugzeugingenieur-Studium

Bachelor of Science Aircraft and Flight Engineering + Pilotenausbildung

Die Studenten der Hochschule Osnabrück, die sich dort für den Studiengang AFE Aircraft and Flight Engineering einschreiben, absolvieren ihre obligatorische Flugausbildung bei uns.

Durch die enge Zusammenarbeit kommt es zu einer ganzheitlichen Ingenieurs- und Pilotenqualifikation.

Verleiht Flügel: Das Studium an der Hochschule Osnabrück plus Pilotenausbildung
Bachelor of Science Aircraft and Flight Engineering + Pilotenausbildung

Das Studium

Es handelt sich um ein Vollzeit-Ingenieurstudiengang mit luftfahrtechnischem Schwerpunkt, internationaler Ausrichtung und paralleler Flugausbildung. Dabei ist ein Auslandssemester – beispielsweise in Bristol, England – vorgesehen. Die Dauer beträgt 6 Semester.

Die Flugausbildung

Parallel zur Ingenieurausbildung beginnt in der Regel eine modular aufgebaute Flugausbildung bei uns. Sie umfasst die fliegerische Grundausbildung nach europäischen Richtlinien während der ersten beiden Studienjahre sowie die Ausbildung zum Verkehrsluftfahrzeugführer (Airline Transport Pilot Licence - ATPL) im direkten Anschluss an das Studium. Die fliegerische Grundausbildung beinhaltet mindestens 80 Stunden Theorie und mindestens 45 Stunden Flugpraxis. Die darauf aufbauende Ausbildung zum ATPL-Piloten bzw. zur ATPL-Pilotin beträgt mindestens 1.200 Stunden Theorie und 245 Stunden Flugpraxis.

Für die Flugausbildung sind wir, die FFL in am Flughafen Essen/Mülheim verantwortlich. Die Hochschule Osnabrück unterstützt diese Ausbildung nach Maßgabe ihrer Aufgabenstellung und Möglichkeiten, insbesondere durch Abstimmung und Anerkennung der theoretischen Lehrinhalte mit dem Luftfahrtbundesamt. Damit wird insbesondere erreicht, dass Teile der Ingenieurausbildung als Theorieausbildung vom Luftfahrtbundesamt anerkannt werden.

 

Link zur Hochschule:
https://www.hs-osnabrueck.de/de/studium/studienangebot/bachelor/aircraft-and-flight-engineering-bsc